Sind französische Bulldoggen hypoallergen?

Sind französische Bulldoggen hypoallergen?

Nach Angaben des American College of Allergy, Asthma und Immunology 10% der Bevölkerung in den Vereinigten Staaten ist allergisch gegen Hunde. Es ist also fair zu fragen, ob eine Hunderasse vollständig hypoallergen ist. Viele Menschen haben sich aus einem Grund vom Besitz einer französischen Bulldogge ferngehalten: Sie haben Angst, dass sie einen allergischen Anfall bekommen, wenn sie einen bekommen. Wenn Sie Frenchies lieben, aber in diesen Bereich fallen, dann ist dieser Frenchie-Blog genau das Richtige für Sie. Hier erhalten Sie genaue Antworten, ob Sie die Frenchie-Hunderasse noch haben können oder nicht.

Was bedeutet hypoallergen, wenn es um Haustiere geht?

Wenn Sie schon länger ein Haustier haben, sind Sie auf das Wort "hypoallergen" gestoßen, insbesondere in Bezug auf das Futter Ihres Haustieres. Aber was bedeutet das Wort wirklich?Wenn eine Person, ein Tier oder eine Sache hypoallergen ist, bedeutet dies einfach, dass eine solche Person, ein Tier oder eine Sache weniger wahrscheinlich eine allergische Reaktion hervorruft. Daher sind hypoallergene Hunde für Allergiker sicherer. Eine Allergie tritt auf, wenn Ihr Immunsystem auf etwas Unschädliches hyperaktiv reagiert.

Bei Hunden können Allergien auf ein Protein zurückzuführen sein, das sich in Speichel und Hautzellen befindet. Diese Proteine ​​können sich zu Allergenpartikeln formen, die sich auf ihrer Haut und ihrem Fell ansammeln.Hunde verlieren im Allgemeinen lockeres und totes Haar sowie Hautschuppen, die als Hautschuppen bezeichnet werden. Dies bildet eine Art Abgabesystem für die Allergene. Der Kontakt mit diesen Allergenen kann dazu führen, dass eine allergische Person niest, juckt, einen Ausschlag bekommt oder die Augen tränen.

Warum Sie eine hypoallergene Hunderasse brauchen

Hunde sind großartige Begleiter, und Französische Bulldoggen sind besonders liebenswert, weil sie klein, freundlich und liebenswert sind. Sie sind auch sehr pflegeleicht. Sie sind glücklich, in der Gegenwart von Menschen zu sein und streben danach, das Leben und die Seele der Partei zu sein.

Hypoallergene Hunde sind perfekt für diejenigen, die Hunde lieben, aber an Allergien leiden. Auch wenn Sie nicht an Allergien leiden, möchten Sie Ihre Freunde und Angehörigen in Ihrer Umgebung schützen, die möglicherweise Allergien haben. Das liegt daran, dass sie nicht in der Lage sind, sich herzlich mit Ihrem Haustier zu identifizieren, wenn ihre Haut jedes Mal, wenn Ihr geliebtes Haustier in die Nähe kommt, einen Ausschlag bekommt.Die Lösung dafür ist, einen hypoallergenen Hund zu bekommen!

Gibt es so etwas wie eine vollständig hypoallergene Hunderasse?

Nein, es gibt keine vollständig hypoallergene Rasse. Selbst wenn ein Hund sehr wenig Fell abwirft, kann der Speichel des Haustieres bei sehr empfindlichen Menschen eine schwere allergische Reaktion hervorrufen. Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, unter extremen allergischen Reaktionen leiden, ist es wichtig, mit einem Arzt zu sprechen, bevor Sie sich für ein Haustier entscheiden. Frenchies sind klein, haben kurze Haare und sind pflegeleicht, aber Liebhaber der liebevollen Rasse halten sie für hypoallergen. Sind sie?

Sind französische Bulldoggen hypoallergen?

Eine französische Bulldogge oder ein Hund ist nicht wirklich sicher bei Ihnen zu Hause, wenn Sie oder Ihre Lieben an schweren Allergien leiden. Allergene sind im Speichel aller Hunde vorhanden, und alle Hunde verlieren ihre Haare, einschließlich niedlicher kleiner Rassen wie Frenchies. 

Wie hypoallergen sind französische Bulldoggen? 

Frenchies verlieren eine mäßige Menge Haare, obwohl sie kurzhaarig sind. Mindestens zweimal im Jahr werfen sie schweres Fell ab. Dies ist normalerweise der späte Frühling und der späte Herbst, wenn sie ihre Unterwolle verlieren. Sie verlieren auch mehr Haare, wenn sie unter schlechten Lebens- und Hygienebedingungen leiden oder wenn sie einen Mangel an Vitaminen in ihrer Ernährung haben. 

Hautentzündungen sind ein häufiges Hautproblem bei französischen Bulldoggen. Sie haben empfindliche Haut, die anfällig für Entzündungen ist, insbesondere aufgrund ihrer Hautfalten. 

Hier sind einige Gründe, warum Sie vorsichtig sein sollten, wenn Sie stark allergisch sind und einen süßen kleinen Frenchie haben möchten: 

  • Frenchies, wie einige Hunderassen, werfen eine kleine Menge Haare ab. Aber sie haben Jahreszeiten, in denen sie eine beträchtliche Menge abwerfen, die Allergien verschlimmern kann. 
  • Französische Bulldoggen haben Haare, die kurz und zäh sind, und daher ist es für Hautschuppen einfacher, sich in ihren Haaren zu verfangen. Und weil sie sich nach Aufmerksamkeit sehnen und sie gerne stehlen, wann immer sie können, können sie leicht mit Allergenen geschnürtes Haar verbreiten, das bei Menschen allergische Reaktionen hervorruft.
  • Französische Bulldoggen scheuen sich nicht, zu sabbern. Hundespeichel, Fell, Urin und Hautschuppen enthalten spezifische Proteine. Kontakt mit diesen kann bei empfindlichen Personen zu allergischen Reaktionen führen. Frenchies können zu verschiedenen Jahreszeiten unterschiedliche Hautschuppen produzieren, aber ihr Sabbern kann relativ konstant sein. Ihr Sabbern kann sogar schneller allergische Reaktionen hervorrufen als ihre Haare.

Wenn Sie anfällig für Allergien sind, bringt Sie ein Frenchie nicht um. Aber sie können allergische Reaktionen hervorrufen, die ziemlich unangenehm und sogar schmerzhaft sein können. Lohnt es sich also, einen Frenchie zu haben? Das ist eine Frage, die nur Sie beantworten können, aber Sie wissen, wie unsere Antwort lauten würde!

Ich bin allergisch, aber ich möchte immer noch einen Frenchie haben!

Ein beliebtes Sprichwort unter Frenchie-Liebhabern lautet: „Eine französische Bulldogge zu kennen, bedeutet, eine zu lieben.“ Wenn Sie an Allergien leiden, aber bereits eine französische Bulldogge besitzen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Sie müssen Ihr Haustier nicht aufgeben. Es gibt Möglichkeiten, sich um Ihr pelziges kleines Haustier zu kümmern und es zu lieben, ohne dass es zu schweren allergischen Reaktionen kommt. Hier sind einige Tipps zu beachten:

  • Regelmäßige Pflege: Dies ist notwendig, um Hautschuppen und andere Reizstoffe an Ihrem Hund zu entfernen. Dies wird dazu beitragen, allergische Reaktionen zu reduzieren.
  • Bürsten Sie das Fell Ihres Frenchie regelmäßig mit einer Bürste mit mittleren Borsten. Tragen Sie einen Fäustling oder Handschuh und eine Gesichtsmaske, um allergische Reaktionen beim Reinigen Ihres Frenchie zu reduzieren.
  • Halten Sie die Gesichtsfalten Ihres Frenchie sauber. Schneiden Sie die Nägel des Frenchie regelmäßig.
  • Qualitätsfütterung: Füttern Sie Ihren Frenchie mit Qualitätsfutter für Hunde. Lebensmittel, die genügend Vitamine enthalten, reduzieren die Häufigkeit von Schuppenbildung. Fragen Sie Ihren Tierarzt und erfahren Sie, welches Futter für Mensch und Hund für Ihren Frenchie sicher ist. 
  • Gesunde Hygiene: Wenn Sie Ihren Frenchie in Ihrem Bett lassen, waschen Sie regelmäßig Ihre Bettwäsche und reinigen Sie andere Gegenstände, mit denen Ihr Hund in Kontakt kommt. Sie können Ihrem Hund ein T-Shirt oder andere Kleidung anziehen. Dies wird dazu beitragen, die Menge an Hautschuppen zu reduzieren, mit denen Sie in Kontakt kommen.
  • Verwenden Sie hypoallergene Kleidung für Ihre französische Bulldogge - Pyjama von Frenchie minimiert Schuppenbildung und Allergien bei Ihnen und auch bei Ihrem Hund.
  • Wenn möglich, verbringen Sie einige Zeit mit Ihrem Frenchie, bevor Sie ihn vollständig übernehmen. Auf diese Weise können Sie die Besonderheiten Ihres zukünftigen Haustieres untersuchen und einen Weg finden, um Ihre allergischen Reaktionen zu reduzieren. Ihre Allergien können bei einem durcheinander geraten und bei einem anderen auf ein Schnupfen reduziert werden. 

Sie möchten keine Zeit und kein Geld damit verbringen, ein Haustier zu adoptieren und dann nach Hause zu kommen, um festzustellen, dass Sie mit den allergischen Symptomen, die sie auslösen, nicht leben können. Unabhängig von diesen Tipps müssen Sie dennoch vorsichtig sein, wenn Sie an Hundeallergien leiden. Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie sich für ein Haustier entscheiden, und wissen Sie, dass Sie mit den Auswirkungen Ihrer Entscheidung leben müssen. Machen Sie sorgfältige Nachforschungen und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie einen Hund bekommen.

Stellen Sie uns Fragen zu Frenchie, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wir würden gerne unsere Liebe, unser Interesse und unsere Begeisterung für alle Themen im Zusammenhang mit französischen Bulldoggen mit Ihnen teilen. In unserem Blog finden Sie Artikel, die Ihnen helfen können, alle Probleme zu lösen, die Sie mit Ihrem pelzigen kleinen Freund haben. Melden Sie sich für unsere Frenchie Blog. Egal, ob Sie ein Hundebesitzer sind oder nur jemand, der sie liebt, wir garantieren, dass Sie auf unserer Website interessante und wertvolle Informationen zur Hunderasse Frenchie finden. 


Hinterlasse eine Nachricht

Kommentare werden genehmigt, bevor sie auftauchen.


Auch im Frenchie Blog

Auf welche Lebensmittel sind Frenchies allergisch?
Auf welche Lebensmittel sind Frenchies allergisch?

Nahrungsmittelallergien sind bei Franzosen sehr verbreitet, genau wie Sie mindestens eine Person kennen, die gegen Nüsse oder Erdbeeren allergisch ist. Lassen Sie uns Ihnen helfen, herauszufinden, gegen welche Lebensmittel Ihre französische Bulldogge allergisch ist.
WEITERLESEN
Woher weiß ich, ob meine französische Bulldogge Flöhe hat?
Woher weiß ich, ob meine französische Bulldogge Flöhe hat?

In den meisten Fällen können Sie leicht feststellen, ob Ihr Hund Flöhe hat, indem Sie sein Verhalten beobachten. Französische Bulldoggen vertragen Flöhe nicht sehr gut, da sie sehr empfindliche Felllinien haben, die durch den ständigen Juckreiz durch Flöhe irritiert würden. Scrollen Sie nach unten, um herauszufinden, ob Ihre französische Bulldogge Flöhe hat. 

WEITERLESEN
Wie können Sie feststellen, ob es Ihrer französischen Bulldogge nicht gut geht?
Wie können Sie feststellen, ob es Ihrer französischen Bulldogge nicht gut geht?

Sie vermuten jedoch, dass Ihr Frenchie sich krank oder unwohl fühltManchmal können die Symptome zu schwierig sein, um festzustellen, was so falsch ist Wie können Sie feststellen, ob es Zeit für Sie ist, Ihren Tierarzt zu besuchen?

WEITERLESEN