Eine Kohlenmonoxidvergiftung hat unsere Franzosen fast getötet

Vorfall mit Pflegewagen

Am 29. Februar, a Routinepflege Der Termin wurde zum Albtraum. Wir teilen diese Geschichte als warnende Geschichte, um das Bewusstsein für eine versteckte Gefahr zu schärfen, die jeden treffen kann – eine Kohlenmonoxidvergiftung.

„Jahrelang haben wir unsere geliebten Haustiere Milo und Beans einem mobilen Hundefriseur anvertraut, dem wir vertrauten. Sie waren zuverlässig und behandelten unsere Hunde mit Sorgfalt. Doch an diesem schicksalhaften Tag ging etwas furchtbar schief.“

Wie üblich kam der Hundefriseur an unsere Tür, um Milo und Beans abzuholen. Mit der Zeit bemerkte mein Mann jedoch, dass die Fellpflege länger dauerte als gewöhnlich. Besorgt ging er hin, um nach ihnen zu sehen.

Als auf sein Klopfen keine Reaktion erfolgte, nahm mein Mann die Sache selbst in die Hand. Er fand den Hundefriseur und beide Hunde bewusstlos hinten im Transporter.

Sofort rief er 911 an und schaffte es mit Hilfe der Polizei und der Feuerwehr von Miami-Dade County, alle herauszuholen. Der Hundefriseur wurde zur Behandlung einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Mercy Hospital eingeliefert.

Unfall mit Pflegewagen

Sobald das Menschenleben gesichert war, richtete sich die Aufmerksamkeit auf unsere pelzigen Freunde. Sowohl Milo als auch Beans erhielten Sauerstoff und wurden zur nächstgelegenen Tierklinik transportiert. Allerdings war Milos Zustand schwerwiegender und er benötigte eine zusätzliche Behandlung in einer Überdruckkammer.

Vergiftung von Wohnmobilen

Eine Woche später wurde Milo freigelassen und nach Hause geschickt. Beide Hunde hatten Mühe, sich zu erholen, aber es geht ihnen gut. Geistige Fähigkeiten und Koordination verbessern sich.“

Was ist Kohlenmonoxid?

Kohlenmonoxid (CO) ist ein geruchloses, farbloses Gas, das in hohen Konzentrationen tödlich sein kann. Es entsteht durch die unvollständige Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Gas, Öl und Holz. Häufige Kohlenmonoxidquellen sind Fahrzeuge, Gasgeräte und Generatoren.

Die Gefahren von Kohlenmonoxid

Hohe Kohlenmonoxidwerte können schnell zu einer Vergiftung führen und Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Verwirrtheit und sogar Bewusstlosigkeit verursachen. Eine längere Exposition kann tödlich sein, da die Fähigkeit des Körpers, Sauerstoff zu transportieren, beeinträchtigt wird.

Der Schuldige hinter der Kohlenmonoxidvergiftung bei unserem Vorfall mit der mobilen Hundepflege war wahrscheinlich der Generator oder Motor, der den Transporter antreibt. Mobile Pflegewagen sind häufig auf diese Maschinen angewiesen, um Strom zu liefern und Pflegegeräte zu betreiben.

Was hat das verursacht?

  1. Tragbare Generatoren: Viele mobile Pflegewagen sind mit tragbaren Generatoren ausgestattet, um Beleuchtung, Pflegewerkzeuge und andere Geräte mit Strom zu versorgen. Diese Generatoren werden mit Benzin oder Diesel betrieben und erzeugen kohlenmonoxidhaltige Abgase.

  2. Fahrzeugmotoren: In manchen Fällen kann der Motor des Fahrzeugs selbst eine Kohlenmonoxidquelle sein. Wenn der Motor während der Fellpflege laufen gelassen wird, um für Wärme oder Klimaanlage zu sorgen, oder wenn die Abgasanlage undicht ist, kann Kohlenmonoxid in den Innenraum des Lieferwagens gelangen.

Verhinderung der Kohlenmonoxidbelastung

  1. Detektoren:Der wirksamste Weg, einer Kohlenmonoxidvergiftung vorzubeugen, besteht darin, dafür zu sorgen, dass im mobilen Pflegewagen Kohlenmonoxidmelder vorhanden sind. Diese Detektoren können Pistenfahrzeuge vor gefährlichen CO-Werten warnen und sie zum Handeln auffordern. 

  2. Richtige Belüftung: Die Belüftung ist von entscheidender Bedeutung, um die Ansammlung von Kohlenmonoxid im Inneren des Lieferwagens zu verhindern. Pistenfahrzeuge sollten Fenster und Türen nach Möglichkeit offen halten, um die Zirkulation frischer Luft zu ermöglichen.

  3. Allgemeine und berufliche Bildung: Stellen Sie sicher, dass Hundefrisöre über die Gefahren von Kohlenmonoxid aufgeklärt und in Sicherheitsverfahren geschult sind. Sie sollten wissen, wie sie die Symptome einer CO-Vergiftung erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen können.

CO-Vergiftung zu Hause verhindern

Wie vorab erwähnt, Kohlenmonoxid (CO) ist ein Gas, das bei der Verbrennung von Kraftstoffen wie Gas, Öl, Holz oder Kohle entsteht. Eine CO-Vergiftung tritt nicht nur bei Mobiltelefonen auf Pflegewagen; es kann auch in Häusern auftreten. Um zu verhindern, dass Ihren Haustieren oder Angehörigen ein ähnlicher Vorfall passiert, treffen Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

  1. Installieren Sie Kohlenmonoxidmelder: Stellen Sie sicher, dass Ihr Zuhause mit Kohlenmonoxidmeldern ausgestattet ist. Diese Geräte können Sie auf gefährliche CO-Werte aufmerksam machen und Ihnen Zeit für eine sichere Evakuierung geben.

  2. Regelmäßige Wartung: Lassen Sie Ihre Gasgeräte, Heizsysteme und Fahrzeuge regelmäßig von einem Fachmann überprüfen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren und kein CO ausstoßen.

  3. Richtige Belüftung: Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung in geschlossenen Räumen, insbesondere bei der Verwendung gasbetriebener Geräte.

  4. Lassen Sie niemals Motoren im Innenbereich laufen: Vermeiden Sie den Betrieb von Motoren, Generatoren oder gasbetriebenen Geräten in Innenräumen oder geschlossenen Räumen wie Garagen oder Kellern.

  5. Kenne die Zeichen: Machen Sie sich mit den Symptomen einer Kohlenmonoxidvergiftung vertraut und suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn diese bei Ihnen oder Ihren Haustieren auftreten.

Symptome einer Kohlenmonoxidvergiftung

Kohlenmonoxid wird oft als „stiller Killer“ bezeichnet, da es geruchlos und farblos ist und daher schwer zu erkennen ist. Hier sind die Symptomeaufpassen auf:

  1. Kopfschmerzen: Eines der häufigsten Symptome sind anhaltende Kopfschmerzen. Dieser Kopfschmerz kann einem Spannungskopfschmerz oder einer Migräne ähneln.

  2. Schwindel und Schläfrigkeit: Schwindel, Benommenheit oder übermäßige Schläfrigkeit können erste Anzeichen einer CO-Exposition sein. Möglicherweise haben Sie das Gefühl, gleich ohnmächtig zu werden oder das Bewusstsein zu verlieren.

  3. Übelkeit und Erbrechen:Eine CO-Vergiftung kann Übelkeit und Erbrechen verursachen, oft begleitet von Magenbeschwerden.

  4. Kurzatmigkeit: insbesondere bei Personen mit Atemwegserkrankungen wie Asthma.

  5. Verwirrung und Orientierungslosigkeit: Es beeinträchtigt die Fähigkeit des Gehirns, Sauerstoff aufzunehmen, was zu Verwirrung, Gedächtnisproblemen und Konzentrationsschwierigkeiten führt.

  6. Brustschmerz: In manchen Fällen kann es zu Schmerzen oder Engegefühl in der Brust kommen, die den Symptomen eines Herzinfarkts ähneln.

  7. Verschwommene Sicht: Aufgrund einer verminderten Sauerstoffversorgung der Augen kann es zu Sehstörungen, einschließlich verschwommenem oder doppeltem Sehen, kommen.

  8. Grippeähnliche Symptome: Grippesymptome wie Fieber, Schüttelfrost und Gliederschmerzen.

  9. Bewusstlosigkeit: In schweren Fällen einer CO-Vergiftung kann es zu Bewusstlosigkeit oder Koma kommen, die lebensbedrohlich sein können.

Wichtiger Hinweis: Die Symptome einer Kohlenmonoxidvergiftung können je nach CO-Konzentration in der Luft und Dauer der Exposition variieren. Säuglinge, ältere Menschen und Haustiere sind möglicherweise anfälliger für eine CO-Vergiftung. Wenn Sie eine CO-Exposition vermuten, gehen Sie sofort an die frische Luft und rufen Sie den Notdienst. Eine Kohlenmonoxidvergiftung kann tödlich enden, wenn sie nicht sofort behandelt wird.

Abschließende Überlegungen

Bulldogge, die den Tod eines Lieferwagens pflegt

Der Vorfall mit Milo und Bohnen dient als deutliche Erinnerung an die verborgenen Gefahren einer Kohlenmonoxidvergiftung. Es handelt sich um eine Bedrohung, die jeden und überall treffen kann, und es ist wichtig, proaktive Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu verhindern.

Unabhängig davon, ob Sie ein Haustierbesitzer, ein mobiler Hundefriseur oder ein Hausbesitzer sind, ist die Investition in Kohlenmonoxidmelder eine kleine, aber möglicherweise lebensrettende Vorsichtsmaßnahme. Diese Geräte können frühzeitig vor gefährlichen CO-Werten warnen und Ihnen und Ihren Lieben Zeit geben, sicher zu entkommen.

Wenn Sie eine Kohlenmonoxidvergiftung vermuten, zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen. Die Symptome mögen subtil sein, aber die Folgen können schwerwiegend sein. Früherkennung und Behandlung sind der Schlüssel zur Verhinderung schwerwiegender Schäden.

Vielen Dank, dass Sie Ihre Geschichte geteilt haben @milo.and.beans Und denken Sie daran: Bewusstsein rettet Leben.


3 Antworten

Lupe im Namen von Milo und Beans
Lupe im Namen von Milo und Beans

06. Mai 2024

Vielen Dank, dass Sie unsere Geschichte geteilt haben. Es ist so wichtig, das Bewusstsein dafür zu schärfen. Wir hatten wirklich keine Ahnung, dass das tatsächlich passieren könnte.

Ich bin so froh, dass sich so viele Menschen darum kümmern, anderen mitzuteilen und ihnen beizubringen, was (in einem Augenblick) passieren könnte.

Jarrod
Jarrod

06. Mai 2024

Ich möchte auch darauf hinweisen, dass die Installation von Kohlenmonoxidmeldern näher am Boden statt an der Decke oder hoch an Wänden erfolgen sollte. CO2 ist schwerer als der Rauch eines Feuers. Es dauert viel länger, einen Raum zu füllen, als es mit Rauch der Fall wäre. Wenn Sie einen CO2-Melder an der Decke installieren, ist es wahrscheinlich zu spät, wenn das COXNUMX-Detektor erst dort ankommt. Ich hoffe sehr, dass es Milo und Beans besser geht! Ich konnte mir nicht vorstellen, dass meinem Frenchie so etwas passieren würde. 🥴

Rory
Rory

06. Mai 2024

Oh, es tut mir so leid, dass Milo & Beans (und Ihre Familie) diese Erfahrung gemacht haben. Aber das ist eine großartige Erinnerung an buchstäblich verborgene Gefahren. Vielen Dank fürs Teilen und ich freue mich, dass es Ihren Welpen besser geht.

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht

Kommentare werden genehmigt, bevor sie auftauchen.


Auch im Frenchie Blog

Französische Bulldogge bellt
Mein Frenchie hört nicht auf zu bellen: Tipps zum Umgang mit übermäßigem Bellen

Der Umgang mit einer Französischen Bulldogge (Frenchie), die nicht aufhört zu bellen, kann frustrierend und herausfordernd sein. Während gelegentliches Bellen für Hunde normal ist, kann übermäßiges oder längeres Bellen Ihren Haushalt stören und sogar zu Beschwerden von Nachbarn führen. Glücklicherweise gibt es mehrere Strategien, mit denen Sie diesem Verhalten entgegenwirken und Ruhe und Frieden in Ihrem Zuhause wiederherstellen können.
Weiterlesen
Frenchie frisst Scheiße
Was tun, wenn Ihr Frenchie Kot frisst?

Zu entdecken, dass sich Ihre geliebte Französische Bulldogge einen eher unappetitlichen Kot-Snack gegönnt hat, kann für jeden Haustierbesitzer ein beunruhigendes Erlebnis sein. Koprophagie, der Verzehr von Kot, ist ein relativ häufiges Verhalten bei Hunden, kann jedoch Bedenken hinsichtlich ihrer Gesundheit und Hygiene hervorrufen.
Weiterlesen
Blindheit der Französischen Bulldogge
Blindheit bei Französischen Bulldoggen: Ursachen, Symptome und Pflege

Blindheit bei Französischen Bulldoggen kann sowohl für den betroffenen Hund als auch für seinen Besitzer eine einzigartige Herausforderung darstellen. Ob angeboren oder erworben, ein Sehverlust kann die Lebensqualität eines Frenchies erheblich beeinträchtigen.
Weiterlesen