Warum ist CBD-Hanföl für Haustiere in den USA im Trend?

Es gibt mehrere Gründe, warum Personen CBD-Hanföl für Haustiere probieren sollten, und der wichtigste ist, dass sie als ausgezeichnetes natürliches Heilmittel dienen. Haustiere leiden unter verschiedenen körperlichen und neurologischen Beschwerden, einschließlich Angstzuständen und chronischen Schmerzen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Cannabidiol Menschen helfen kann, ihre Schmerzen und Entzündungen zu lindern, und dasselbe gilt für Tiere. Allerdings vor den Verbrauchern Probieren Sie CBD-Hanföl für Haustieremüssen sie verschiedene Faktoren in Bezug auf Qualität und Verwendung berücksichtigen. Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie mit Hanfprodukten für Ihre Haustiere experimentieren.

Kann Cannabidiol Ihren Haustieren helfen?

Mehrere Tierhalter haben von Produkten auf Hanfbasis gehört, die von Herstellern gesundheitsbezogener Angaben angeboten werden. Sie sind sich jedoch der Echtheit dieser Behauptungen nicht sicher, da der Markt mehrere gefälschte Artikel enthält. Daher müssen Eigentümer solche Angaben überprüfen, bevor sie CBD-Hanföl für Haustiere probieren. Studien haben jedoch gezeigt, dass solche Produkte Haustieren helfen können, da die meisten Säugetiere das gleiche Endocannabinoidsystem wie Menschen haben. Im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol schädigen diese Produkte Haustiere nicht oder wirken nicht als Toxine.

Darüber hinaus können sie Tierbesitzern helfen, verschiedene Probleme zu lösen, darunter Trennungsangst, Behinderung und chronische Schmerzen im Zusammenhang mit dem Alter. Es dient als wirksame Behandlung für Arthritis-Schmerzen und hilft, die Häufigkeit von Anfällen zu reduzieren. Infolgedessen hat die Gesundheits- und Tiernahrungsindustrie in den letzten Jahren einen Anstieg der Beliebtheit solcher Produkte verzeichnet. Die Hersteller bieten jetzt Tinkturen, Öle, Balsame, Lotionen und Leckereien für Hunde an, die mit Cannabidiol infundiert sind.

Wachstum des CBD-Marktes für Haustiere

Die Begeisterung für organische und natürliche Heilmittel gegen Krankheiten hat der Cannabisindustrie für Haustiere zu alarmierenden Raten verholfen. Laut einer Studie der Brightfield Group wuchs der Markt 2019 um über 940%. Das Farm Bill von 2018, mit dem die bundesstaatlichen Beschränkungen für solche Produkte gelockert wurden, hat dazu beigetragen, dies zu ermöglichen. Im Laufe der Zeit sind mehrere große Hersteller in die Branche eingetreten, und sogar Mike Tyson hat eine Cannabidiol-Marke für Hunde angekündigt. Obwohl diese Produkte möglicherweise nicht von der FDA zugelassen sind, strömen Tierhalter in Geschäfte und auf Online-Websites, um sich mit diesen Artikeln zu versorgen.

Während die Forschung bezüglich der Verwendung solcher Produkte bei Hunden und Katzen noch im Entstehen begriffen ist, ist sie sehr vielversprechend. Darüber hinaus können Hundebesitzer den Unterschied selbst sehen, wobei die meisten Behauptungen anekdotische Beweise haben. Die meisten Besitzer erleben nach ein oder zwei Wochen positive Veränderungen in der Körpersprache ihres Haustieres, was zu einem längeren Verzehr führt. Infolgedessen ermutigen sie andere Tierhalter, CBD-Hanföl für Haustiere zu probieren, was zu Mundpropaganda-Verkäufen außerhalb der Charts führt.

Warum ist CBD für Hunde in den USA im Trend?

Hundebesitzer in den USA scheinen CBD-Hundefutter und -öle immer mehr zu mögen, da sie ihren pelzigen Freunden auf verschiedene Weise helfen. Ab einem bestimmten Alter sind Hunde anfällig für verschiedene neurologische und körperliche Beschwerden wie Mobilitätsprobleme und Gelenkschmerzen. Die entzündungshemmenden und neuroprotektiven Eigenschaften solcher Produkte helfen, diese Beschwerden in Schach zu halten. Infolgedessen haben Hundeliebhaber im ganzen Land angepriesen CBD für Hunde als natürliches Heilmittel, das hervorragende Vorteile bietet.

Ein kürzlich veröffentlichter Nielsen-Bericht prognostizierte, dass der Verkauf von mit Hanfextrakten angereicherten Heimtierprodukten bis 3 etwa 5 bis 2025% des gesamten Hanfumsatzes in den USA ausmachen würde. Außerdem haben über 74% aller Hanfkäufer Haustiere, was auf das enorme Potenzial hinweist Markt. Zwischen 2018 und 2019 verkauften Kalifornien, Nevada, Washington und Colorado Hanfprodukte für Haustiere im Wert von über 9.4 Millionen US-Dollar. Was macht Cannabidiol so effektiv bei der Behandlung unserer Haustiere?

Wie helfen Hanfprodukte unseren Haustieren?

Mit Hanfextrakten geschnürte Heimtierprodukte haben die Branche der Heimtierfutter übernommen, da immer mehr Menschen von den Vorteilen erfahren, die sie bieten. Da CBD-Produkte Haustieren Komfort und Linderung bei verschiedenen Gesundheitszuständen bieten, ohne Nebenwirkungen hervorzurufen, sind sie ein wirksames Langzeitmittel.

  1. Cannabidiol-Produkte helfen Haustieren, ihre Nerven zu beruhigen und wirken als wirksame Behandlung für Angstzustände aller Art. Infolgedessen können sich Haustiere, die unter Trennungsangst oder Angst vor Feuerwerkskörpern leiden, dank solcher Produkte wohler fühlen.
  2. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Hanf ermöglichen eine gesunde und jugendlich aussehende Haut. Daher können Hunde, die an Psoriasis, Ekzemen und trockener Haut leiden, von topischen Lotionen profitieren, die solche Extrakte enthalten.
  3. Die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Hanf fördern und unterstützen unsere Immunantwort. Es lindert Schmerzen und Schwellungen, die durch eine falsche Immunantwort verursacht werden und zu Beschwerden und Schmerzen führen können.
  4. Im Laufe der Zeit können Haustiere eine übermäßige Belastung ihrer Gelenke und Hüften spüren, was zu Schmerzen, Entzündungen und Mobilitätsproblemen führt. Die fortgesetzte Verwendung von Hanfextrakten kann helfen, solche Schmerzen zu lindern, die Muskeln zu entspannen und all ihre Beweglichkeit und Gelenkbeschwerden zu lösen.
  5. Da diese Produkte natürlichen, biologischen Hanf aus amerikanischem Anbau verwenden, dienen sie als nachhaltige Heilmittel für eine Vielzahl von Problemen. Im Gegensatz zu synthetischen Drogen, die gegen diese Krankheiten verabreicht werden, verursachen Hanfextrakte keine langfristigen Gesundheitszustände.
  6. Diese Produkte interagieren mit dem Endocannabinoidsystem Ihres Haustieres, das Verbindungen zu den meisten seiner Hauptsysteme aufweist. Infolgedessen können solche Produkte verschiedene Probleme beeinflussen, einschließlich der kardiovaskulären Gesundheit und der reibungslosen Verdauung.
  7. Die neuroprotektiven Fähigkeiten von Hanfextrakt machen es zu einem großartigen Werkzeug, um Nervenschäden zu verhindern. Darüber hinaus tragen solche Produkte auch dazu bei, eine neuronale Degeneration zu verhindern und die Wahrnehmung und das Gedächtnis Ihres Haustieres zu verbessern.

Was Sie überprüfen sollten, bevor Sie ein Hanfprodukt für Haustiere kaufen

Während Hanfextrakte Haustieren mehrere Vorteile bieten, können nicht alle Produkte auf dem Markt gute Nachrichten bringen. Die Kategorie boomt, und infolgedessen versuchen mehrere Hersteller, mit minderwertigen Produkten auf den Plan zu treten. Daher müssen Verbraucher vor dem Kauf eines Produkts auf solche Fallstricke und Nachforschungen achten. Lassen Sie uns nun einige Überlegungen betrachten, die Verbraucher prüfen müssen, bevor sie CBD-Hanföl für Haustiere probieren.

  • Stellen Sie sicher, dass der Hersteller hochwertige Rohstoffe verwendet, einschließlich Trägerbestandteile, Lösungsmittel, Zusatzstoffe und Hanf.
  • Vermeiden Sie Unternehmen, die Marihuana verwenden, da diese tendenziell höhere THC-Konzentrationen aufweisen, die Hunden und Katzen schaden können.
  • Überprüfen Sie, ob der Hersteller den Prozess selbst extrahiert oder an andere Unternehmen auslagert. Wenn ja, informieren Sie sich über die Methoden, mit denen sichergestellt wird, dass das Produkt frei von Chemikalien und Toxinen ist.
  • Fordern Sie immer Testberichte von Drittanbietern an, um nach Spuren von Schwermetallen, Schimmelpilzen, Verunreinigungen und Toxinen zu suchen.
  • Machen Sie Ihre Recherchen, indem Sie die Glaubwürdigkeit des Herstellers online überprüfen und die Aussagen früherer Kunden über das Unternehmen berücksichtigen.

Nachbereitung

In den letzten Jahren sind Haustiere auch zu massiven Konsumenten von geworden Mit Cannabis infundierte Produktedank ihrer medizinischen und therapeutischen Eigenschaften. Weltweit suchen Tierhalter nach natürlichen Heilmitteln, die ihren Haustieren helfen, ein komfortableres Leben zu führen. Unabhängig davon, ob Ihre pelzigen Freunde unter Angstzuständen oder chronischen Schmerzen leiden, können Produkte mit Hanfextrakten als Rettung dienen. Infolgedessen wird die Branche laut Studien bis Ende nächsten Jahres einen Wert von rund 1.1 Milliarden US-Dollar erreichen.

Wenn wir uns alle Vorteile ansehen, die sie bieten, sieht ein derart massives Wachstum verdient aus! Verbraucher sollten jedoch sicherstellen, dass sie mehr über diese Produkte erfahren und diejenigen auswählen, die auf die spezifischen Bedürfnisse ihrer Haustiere zugeschnitten sind. Durch Befolgen der oben aufgeführten Richtlinien können Verbraucher sicherstellen, dass sie die besten Produkte für ihre pelzigen Freunde auswählen. Wenn Sie mehr über die medizinischen Vorteile von Cannabidiol erfahren möchten, folgen Sie diesem Bereich, um Updates zu erhalten.


Hinterlasse eine Nachricht

Kommentare werden genehmigt, bevor sie auftauchen.


Auch im Pets Blog

Eine französische Bulldogge adoptieren? So finden Sie die besten Züchter
Eine französische Bulldogge adoptieren? So finden Sie die besten Züchter

Mehr erfahren
Wichtige Dinge, die Sie brauchen, bevor Sie einen Hund bekommen
Wichtige Dinge, die Sie brauchen, bevor Sie einen Hund bekommen

Mehr erfahren
Gründe, warum Sie einen Hundezaun installieren möchten

Mehr erfahren